Wir haben festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser verwenden. Das wird Ihren Zugang zu einigen Funktionen einschränken. Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU

Unterstützung bei der CE-Kennzeichnung Ihrer Druckgeräte.

Vertrauen Sie auf mehr als 20 Jahre Erfahrung mit der Druckgeräterichtlinie.

Fragen zu diesem Service?

Überblick

In der EU dürfen ausschließlich Druckgeräte eingesetzt und in Verkehr gebracht werden, die den Anforderungen der Druckgeräterichtlinie (DGRL oder Englisch Pressure Equipment Directive) entsprechen.  Seit dem 19. Juli 2019  ist die aktuelle Version DGRL 2014/68/EU in Kraft. Sie gilt für Hersteller, deren Geräte in den europäischen Wirtschaftsraum veräußert werden. 

Weitere Informationen zur aktuellen Version und den Änderungen im Vergleich zur Vorläuferrichtlinie 97/23/EG finden Sie hier (Englisch). 

Die DGRL legt die grundlegenden Anforderungen für Druckgeräte und entsprechendes Zubehör fest. Diese hängen vor allem davon ab, für welchen Druck, welche Flüssigkeit und welches Gas das Gerät konzipiert ist. Die Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU schreibt allerdings nicht vor, wie die Hersteller diese Anforderungen zu erfüllen haben. Vielmehr ermöglicht sie Flexibilität durch die zulässige Anwendung verschiedener Produktionsstandards.

Risikokategorie und Konformitätsbewertung

Alle Geräte, die durch den Anwendungsbereich der DGRL abgedeckt sind, fallen unter eine oder mehrere . Nachdem die Kategorie für Ihr Gerät festgestellt wurde, muss es ein oder mehrere Module zur Konformitätsbewertung durchlaufen. Diese Module legen den Umfang der Qualitätssicherung und der Beteiligung Dritter fest und beinhalten unter anderem folgende Punkte:

  • Produktprüfung, Test und Zertifizierung
  • Genehmigung des Materials
  • Entwurfsprüfung
  • Typprüfung
  • Genehmigung des Qualitätssystems
  • Genehmigung der beteiligten Mitarbeiter und Verfahren
  • Genehmigung der Qualifikationen der Mitarbeiter, die zerstörungsfreie Prüfungen durchführen

Vorteile der Druckgeräterichtlinie

Erhöhte Sicherheit

Das CE-Zeichen auf Ihren Druckgeräten zeigt, dass die von Ihnen hergestellten Produkte geprüft wurden und den EU-Sicherheitsanforderungen entsprechen. Es ist außerdem ein wichtiger Indikator dafür, dass Ihre Produkte sicher sind und der EU-Gesetzgebung entsprechen.

Bekenntnis zur Qualität

Die PED-Zertifizierung demonstriert das Engagement Ihres Unternehmens für die Einhaltung höchster Standards und gibt Ihren Kunden Vertrauen in die Qualität Ihrer Produkte.

Zugang zum EU-Markt

Die PED-Zertifizierung ermöglicht Ihnen den uneingeschränkten Handel auf dem europäischen Markt. CE-gekennzeichnete Produkte erfüllen die europäischen Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltstandards und können daher im Europäischen Wirtschaftsraum verkauft werden.

Benötigen Sie Hilfe? Wir unterstützen Sie

Benötigen Sie Hilfe mit der Druckgeräterichtlinie?

Die DGRL sieht drei Möglichkeiten zum Erreichen der Konformität vor, die sowohl vom Gerät als auch der Auswahl des Herstellers abhängen:

  • Selbstzertifizierung
  • Third-Party-Prüfung
  • Third-Party-Inspektion und Qualitätsmanagementzertifizierung

Dritte Parteien müssen als Notifizierte Stellen (NoBos) eingetragen sein. Diese sind von einer Akkreditierungsstelle zugelassen. LRQA war die erste Notifzierte Stelle, die für die DGRL akkreditiert wurde.*

Als globale Notifizierte Stelle unterstützen wir Unternehmen aus aller Welt bei der Zertifizierung nach der DGRL. Durch unsere ergänzenden Kenntnisse des ASME Boiler and Pressure Vessel Code sind wir gut aufgestellt, um große und kleine Unternehmen bei ihrer DGRL-Arbeit zu unterstützen.

Warum mit uns zusammenarbeiten?

Weltweit anerkannt und akkreditiert

Mit LRQA entscheiden Sie sich für eine traditionsreiche Einrichtung mit nachweislicher Fähigkeit zur Prüfung Ihrer Geräte nach den Anforderungen der DGRL.

Technische Kompetenz

Die Sachverständigen von LRQA können direkte Einblicke in die Anforderungen der DGRL und die dahinterstehende Logik geben. Unsere Gutachter werden entsprechend ihrer branchenspezifischen Kenntnisse und Kompetenzen ausgewählt. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass sie Ihre Herausforderungen bei der Herstellung verstehen.

Unsere Assessment-Expertenteams gehen kooperativ vor und achten auf eine schnelle und effiziente Bewertung mit möglichst wenigen Unterbrechungen Ihrer Betriebsabläufe. Dank der branchenführenden Methode können unsere Planungsgutachter, Inspektoren und Qualitätssystemauditoren Sie auf die Zertifizierung vorbereiten, Ihre Anlagen überprüfen sowie Ihre Mitarbeiter und Interessengruppen zur DGRL schulen.

Sie möchten mehr über diesen Service wissen?

Gut informiert!

Connect with LRQA.

Erfahren Sie mehr.

Abonnieren Sie unseren News-Service und erhalten Sie aktuelle Meldungen, Anleitungen und Einladungen zu Industrieevents zu Codes, Normen und gesetzlichen Vorgaben für Hersteller und Anlagenbetreiber.

Melden Sie sich jetzt an.
Fragen zu diesem Service?

Eingabetaste oder Pfeil drücken, um zu suchen Hit enter to search

Suchsymbol

Suchen Sie nach?