Wir haben festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser verwenden. Das wird Ihren Zugang zu einigen Funktionen einschränken. Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Food Safety

Der Lebensmittelkontrolleur von morgen: neue Qualifikationen und Fähigkeiten

Audits der Lebensmittelsicherheit spielen eine entscheidende Rolle bei der Überwachung der Einhaltung der Vorschriften.

Nach Angaben der Global Food Safety Resource (GSFR) sind Audits ein entscheidender Bestandteil der Durchsetzung von Lebensmittelsicherheitsstandards, da sie Transparenz und die Gewissheit bieten, dass die Standards eingehalten werden". Die sich verändernde Natur der Lebensmittelindustrie und der Sicherheit in der Welt nach der Pandemie führt jedoch zu einer Veränderung der Schlüsselqualifikationen eines Lebensmittelprüfers und der erforderlichen Fähigkeiten.

Rechnungsprüfer spielen eine entscheidende Rolle hinter den Kulissen. Sie sind die "Wachhunde" der Lebensmittelsicherheit und müssen sicherstellen, dass die Unternehmen die Normen einhalten - nicht nur auf dem Papier, sondern in der Praxis, jeden Tag in ihren Betrieben. Ihre Arbeit ist von entscheidender Bedeutung für die Aufrechterhaltung des Vertrauens in die Integrität der Standards und die Sicherheit der Lebensmittel, die wir alle als selbstverständlich ansehen. Es kann buchstäblich um Leben und Tod gehen.

Obwohl die Audits der Lebensmittelsicherheit heute weitgehend technologiegesteuert sind, hat sich die Rolle der Lebensmittelauditoren nicht wirklich geändert; sie müssen aufgrund der Sensibilität ihrer Arbeit nach wie vor hoch qualifiziert und spezialisiert sein. Die Prüfung ist nach wie vor ein von Menschen geführter Prozess, und die Fähigkeiten und Eigenschaften eines Prüfers haben großen Einfluss auf die Gesamtqualität einer Prüfung, die Art und Weise, wie sie durchgeführt wird, die Ergebnisse und die Folgen für den Endnutzer.

Zu den wichtigsten Fähigkeiten, die ein Lebensmittelprüfer haben muss, um ein wirksames Audit durchzuführen, gehören: wann er beobachten, wann er Fragen stellen, wann er zuhören, was er notieren und immer neugierig sein soll. Dazu gehören Soft Skills - Kommunikations-, Verhaltens-, zwischenmenschliche, kritische Denk- und Organisationsfähigkeiten - und speziellere Fähigkeiten, wie die Fähigkeit, sowohl bei Prüfungen als auch bei Schulungen ein hohes Maß an technischem Wissen anzuwenden, und die Fähigkeit, Risiken durch Beobachtung und Befragung gründlich zu bewerten.

Der zunehmende Einsatz technologischer Lösungen im Bereich der Audits der Lebensmittelsicherheit hat jedoch zu einer Veränderung der von den Auditoren heute geforderten Fähigkeiten und Fertigkeiten geführt. Neben den bereits erwähnten Kernkompetenzen und -eigenschaften ist die Fähigkeit der Prüfer, sich an neue technologiegetriebene Trends anzupassen und eine konsistente Leistungserbringung zu gewährleisten, ebenso wichtig.

Die offensichtlichste Veränderung infolge der Pandemie war das Aufkommen der Fernprüfung. Viele Lebensmittelhersteller nutzen heute leistungsfähige technologische Hilfsmittel zur Durchführung von Fernprüfungen, wobei in einigen Fällen Teile des Prozesses unter dem wachsamen Auge eines externen Prüfers durchgeführt werden. Vor der Pandemie war dies praktisch unbekannt, aber es ist eine der Erfolgsgeschichten der pandemiebedingten Unterbrechung - und obwohl Fernaudits von der GFSI nicht anerkannt werden, scheint es, dass sie weiterhin Teil des Instrumentariums der Lebensmittelsicherheit sein werden.

Diese Entwicklung bringt neue Herausforderungen für die Auditoren im Bereich der Lebensmittelsicherheit mit sich. Um sie zu bewältigen, müssen die Auditoren unter anderem in der Lage sein, gründlich zu planen, die sich verändernden Auditrisiken in der Zeit nach der Pandemie zu verstehen und sich mit dem Einsatz von Technologien vertraut zu machen, um mit den Kunden in Kontakt zu treten und Ergebnisse zu erzielen.

Neben der Technologie müssen wir auch den Trend zur Datenanalyse berücksichtigen. Mit den richtigen Daten können Prüfungen durch einen intelligenteren, risikobasierten Prozess gesteuert werden, anstatt durch Checklisten und das Abhaken von Kästchen. Davon profitieren alle: das Unternehmen, das einen professionellen, unabhängigen Blick auf seine Risiken erhält; der Prüfer, dessen Beruf viel interessanter wird (was wiederum mehr junge Fachkräfte anzieht); und der Verbraucher, der darauf vertrauen kann, dass Lebensmittel überall sicher sind.

Allerdings gibt es auch eine Kehrseite. Die Anforderungen an eine immer umfangreichere Berichterstattung sind in den letzten Jahren gestiegen, so dass nur noch wenig oder gar kein Raum mehr für ein richtiges Audit in den Betrieben bleibt, bei dem die Mitarbeiter zu ihrem Wissen über Lebensmittelsicherheit befragt werden und Einblicke in die Kultur der Lebensmittelsicherheit im Unternehmen gewonnen werden.

Hoffen wir, dass wir einen vernünftigen Ansatz finden, damit der Beruf des Lebensmittelkontrolleurs für bestehende - und junge - Fachleute attraktiv bleibt. Aufbauend auf dem Bedarf an Fachwissen und weicheren Fähigkeiten, unter Einbeziehung von Technologie, Fern- und Hybridprüfungsmodellen und den Möglichkeiten datengesteuerter Prüfungsansätze. Das ist es, was von den Lebensmittelprüfern von morgen verlangt wird.

Mehr über LRQAs Dienstleistungen im Bereich Lebensmittelsicherheit

Möchten Sie Kontakt zu uns aufnehmen?

Eingabetaste oder Pfeil drücken, um zu suchen Eingabetaste drücken, um die Suche zu starten

Suchsymbol

Suchen Sie nach?